Umfrage: AfD verliert im Osten an Stimmen

Body: 

Berlin (AfD-News)   Nach einer aktuellen Umfrage von Infratest dimap für den MDR verliert die AfD in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen deutlich an Zustimmung.

Wenn am  Sonntag Landtagswahl in Sachsen-Anhalt wäre, bekäme die AfD statt wie bei der letzten Landtagswahl 24,2 Prozent nur noch 13 Prozent.
In Thüringen erreicht die AfD ebenfalls nur noch13 Prozent. Vor einem Jahr lag die im Erfurter Landtag aktive Partei noch bei 21 Prozent. Auch in Sachsen verlor die AfD vier Prozent. Mit 21 Prozent ist sie jedoch nach wie vor zweitstärkste Kraft hinter der CDU.
 
Allerdings hat auch die SPD mit starken Verlusten in den selben drei Bundesländern wie die AfD zu kämpfen. Die in den dortigen Landesregierungen vertretene Partei erreicht in Sachsen und Thüringen Werte von lediglich zehn Prozent; in Sachsen-Anhalt kommt sie auf geringfügig höhere 13 Prozent. Sie wäre damit nur dritt- (Sachsen-Anhalt) bzw. vierstärkste Kraft (Sachsen, Thüringen).

Die CDU befindet sich laut der MDR-Umfrage nach wie vor im Aufwind. Mit Werten von 37 bis 41 Prozent ist sie in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen derzeit mit deutlichem Abstand die stärkste Partei.

Quelle: http://www.mdr.de/nachrichten/politik/video-116368_zc-1c336e02_zs-b6eabe59.htmlMDR