Neunkirchen: Anschlag auf Moschee

Body: 
Neunkirchen (rnt)   Unbekannte haben im saarländischen Neunkirchen zwei Molotowcocktails auf eine Moschee geworfen. Einer der Brandsätze fing zwar Feuer, war aber, da er zuvor an einem Baum abgeprallt war, auf dem Boden zersplittert. 

Es entstand kein nennenswerter Schaden.
Der Vorfall ereignete sich vermutlich bereits am Sonntagabend, die Glasscherben wurden jedoch erst am Montagmittag entdeckt. Die Aufnahmen der Videoüberwachung zeigten, dass es sich offensichtlich um einen vorsätzlichen Brandanschlag handelte.
 
"Ein mulmiges Gefühl, klar", nannte Nihat Güler, der Vorsitzende der türkisch-islamischen Gemeinde in Neunkirchen, die Situation. In einem Zeitalter, wo deutschlandweit oder europaweit solche Aktionen bekannt oder sichtbar würden und dass so etwas nun auch in Neunkirchen auftrete, sein vielleicht nicht beängstigend, aber hätte einen seltsamen Beigeschmack.
Der saarländische Staatsschutz hat zwischenzeitlich die Ermittlungen übernommen.
 
Quelle: rnt/Karl Freier/Polizei
Kategorie: