Mann saß in Buxtehude auf den Gleisen: Von der S-Bahn getötet

Image: 
Mann saß auf Gleisen bei Buxtehude: Von S-Bahn erfasst und getötet
Body: 

Buxtehude (rnt)      Ein 41-Jähriger ist am Morgen des Ostersonntags in Buxtehude von einer S-Bahn überfahren und getötet worden. Der 61-jährige Fahrer der Bahn habe den Mann plötzlich im Scheinwerferlicht auf den Gleisen sitzen sehen, meldete die Polizei.

Er habe aber den Zug, der aus Richtung Hamburg kam, nicht mehr rechtzeitig stoppen können. Der 41-Jährige aus Schleswig-Holstein starb noch am Unfallort. Der Fahrer erlitt einen Schock. Warum der 41-Jährige auf den Gleisen saß, war zunächst unklar.

In der Nähe des Unfallortes fanden die Ermittler ein Fahrrad, mit dem der Mann vermutlich zum Unglücksort gefahren war. Es wird vermutet, dass er dort Ostereier suchen wollte, obwohl dort keine Eier versteckt waren. Das Fahrrad soll er vorher entwendet haben.

 

Quelle: Polizei/rnt/KF  Bild: Abaddon1337