Hund vor Ertrinken gerettet: Zwei Anzeigen von der Polizei

Body: 

Suhl (regio-newsticker)      Im thüringischen Suhl hat ein 20-Jähriger einen heldenhaften Rettungseinsatz geleistet. Einem Polizeibericht zufolge war der freilaufende Hund des jungen Mannes in einen Teich gesprungen, um dort etwas zu planschen.

Dabei verfing sich das arme Tier unglücklich in den Teichrosen. Sein "Herrchen“ zog sich sich bis auf die Unterwäsche aus und schritt zur Lebensrettung.

Doch anstatt als Held gefeiert zu werden, bekam der 20-Jährige von der Polizei eine doppelte Anzeige wegen Ordnungswidrigkeiten aufgebrummt: Er muss sich dafür verantworten, dass er seinen Hund nicht angeleint hatte und dass dieser dann in den Teich gesprungen ist. "Beides ist verboten“, sagte ein Sprecher der Polizei Suhl auf unsere Anfrage. An einer Anzeige wegen Exhibitionismus schrammte der tapfere Hunderetter gerade noch vorbei.

Kategorie: