Bewährungsstrafe für Missbrach einer 13-Jährigen

Body: 

Berlin (regio-newsticker)  Ein 24-jähriger Mann wurde heute vom Amtsgericht Berlin-Tiergarten zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und neun Monaten verurteilt. Er war wegen sexuellen Missbrauchs einer 13-Jährigen sowie der Herstellung von Kinderpornografie angeklagt.

Der heute Verurteilte war ein Bekannter der inzwischen 15-jährigen russlanddeutschen Schülerin. Anfang vergangenen Jahres hatte der Fall großes Aufsehen erregt, weil das Mädchen nach mehr als 30-stündigem Verschwinden gegenüber der Polizei erklärt hatte, von drei südländisch aussehenden Männern entführt und vergewaltigt worden zu sein, was alles frei erfunden war.

Auch der russische Aussenminister mischte sich in den Fall ein. Er fand die Ermittlungen unzureichend und in der russlanddeutschen Herkuft des Mädchens und dem  Flüchtlingsstatus der Täter geschuldet.

 

Kategorie: