Berlin: Reinigungskräfte klauen Rollstuhlrampen

Body: 

Berlin (regio-newsticker)     Zwei Männer, die als Reinigungskräfte für die BVG beschäftigt waren, haben in den vergangenen drei Wochen 47 Rollstuhlrampen von Berliner U-Bahnhöfen geklaut und verkauft.

Mitarbeitern der BVG gelang es nach internen Recherchen, die beiden mutmaßlichen Täter zu identifizieren. Die Polizei durchsuchte daraufhin mit Erfolg die Wohnungen der Männer, die als Mitarbeiter einer Reinigungsfirma im Auftrag der BVG an U-Bahnhöfen eingesetzt waren. Die 27 und 46 Jahre alten Verdächtigen legten Teilgeständnisse ab und  gaben an, das Diebesgut auf Schrottplätzen verkauft zu haben. Polizisten durchsuchten daraufhin auch diese Firmen und entdeckten etliche Belege für den Ankauf der Aluminiumrampen.

Den gefundenen Belegen zufolge hatten die Männer die Beute zu einem Bruchteil des Neupreises verscherbelt. Insgesamt wurden nach derzeitigem Ermittlungsstand 47 Rollstuhlrampen von Bahnhöfen an den U-Bahnlinien 2, 5, 6, 7 und 9 gestohlen. Die Tatverdächtigen wurden im Anschluss an ihre Vernehmung wieder entlassen.

Kategorie: