Berlin

Pannenflughafen BER: Müller hält BER-Start erst 2019 für möglich

BER wird vielleicht schon 2019 eröffnet

Berlin (regio-newsticker)    Der Regierender Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD), stellt sich innerlich darauf ein, dass der Hauptstadtflughafen BER auch erst Anfang 2019 eröffnet werden könnte. "Wenn mir jetzt von den Verantwortlichen gesagt wird, es kann Ende 2018 oder Anfang 2019 sein, muss ich das akzeptieren und sehen, wo Dinge noch beschleunigt und optimiert werden können", erklärte Müller vor der Presse.

Drei Jugendliche attackieren Fahrgast wegen Kreuz

Jugendliche attackieren Kreuz-Träger

Berlin (regio-newsticker)     Drei unbekannte Jugendliche haben in der Nacht zum Freitag einen 39-Jährigen in einer Straßenbahn der Linie M1 beleidigt und geschlagen.

Wie die Polizei mitteilte, bestieg der 39-Jährige gegen 2.40 Uhr an der Haltestelle Milastraße in Prenzlauer Berg die Straßenbahn. Dort pöbelten ihn die drei jungen Männer wegen der von ihm offen um den Hals getragenen christlichen Holzkreuze an.

Berliner IGA ohne Besucher

Berlin (regio-newsticker)     In Anbetracht des wechselhaften und teilweise extrem regnerischen Wetters der vergangenen Wochen ist es erstaunlich, dass noch rund 750.000 Besucher bisher den Weg zur IGA nach Berlin-Marzahn gefunden haben.

Berlin: Reinigungskräfte klauen Rollstuhlrampen

Berlin (regio-newsticker)     Zwei Männer, die als Reinigungskräfte für die BVG beschäftigt waren, haben in den vergangenen drei Wochen 47 Rollstuhlrampen von Berliner U-Bahnhöfen geklaut und verkauft.

Autos von Politikerinnen abgefackelt

Berlin (regio-newsticker)       In der Nacht zu Dienstag haben unbekannte Täter in Berlin-Neukölln zwei Autos angezündet. Eines davon gehöre der Neuköllner Bezirksverordneten Gabriela Gebhardt, teilte die SPD mit. "Ich werde mich nicht mundtot machen lassen und werde weiter für Demokratie kämpfen", sagte sie.

Berlin: Finanzsenator droht Taxifahrern

Kollatz-Ahnen jagt Taxifahrer

Berlin (regio-newsticker)    Berlins Taxibranche macht erneut Probleme. Nur knapp die Hälfte der 4.000 Fahrzeuge konnte bei Kontrollen durch die Finanzverwaltung in diesem Jahr ein sogenanntes Fiskaltaxameter nachweisen.

Initiative will mehr Video-Überwachung

Berlin (regio-newsticker)   Mindestens 50 kriminalitätsbelastete Orte, aber auch Justizgebäude und große Fahrradabstellplätze möchte das sogenannte "Aktionsbündnis für mehr Videoaufklärung und Datenschutz" mit Kameras dauerhaft überwachen lassen.

Groß-Razzia gegen Schwarzarbeit

Zwickau (regio-newsticker)    Mehr als 450 Beamte des Zolls und der Steuerfahndung haben heute im Auftrag der Generalstaatsanwaltschaft Dresden bei Festnahme- und Durchsuchungsmaßnahmen in sieben Bundesländern (Sachsen, Thüringen, Berlin, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Baden-Württemberg und Hessen) insgesamt 48 Objekte durchsucht.

Berlin: Dritte Gewalttat innerhalb von Zwei Tagen im Personennahverkehr

Berlin (regio-newsticker)   In Berlin-Neukölln hat eine Frau eine andere Frau vor eine einfahrende S-Bahn gestoßen. Der Fahrer der S-Bahns konnte bei dem Vorfall am Dienstagnachmittag am S- und U-Bahnhof Hermannstraße rechtzeitig bremsen, wie uns eine Polizeisprecherin sagte.

Spandau: Tod vor der Kneipe

Berlin-Spandau  (regio-newsticker)   Nach einem Handgemenge am Dienstagabend vor einer Kneipe in Berlin-Spandau ist ein 61-jähriger Mann noch vor der Kneipentür gestorben.

Wie uns die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, war vor dem Lokal ein 39-jähriger Mann mit einem 61-Jährigen in Streit geraten. Nach Angaben der Polizei hat der 39-Jährige den 61-Jährigen geschlagen, der daraufhin zusammenbrach. Ein herbeigerufener Notarzt haben dem Mann nicht mehr reanimieren können. Der 39-jährige Mann wurde festgenommen.

Seiten