Stralsund: Urteil zum Tod einer Syrerin erwartet

Image: 
Body: 

Stralsund (regio-newsticker)   Heute wird das Urteil des Landgerichts Stralsund im Prozess um den gewaltsamen Tod einer Syrerin erwartet.

Die Staatsanwaltschaft hatte eine Haftstrafe von zwölf Jahren und sechs Monaten wegen Totschlags für den Ehemann gefordert. Der Syrer hatte im November in Bergen auf Rügen nach einem Streit mehr als 20 Mal auf seine 41-jährige Frau eingestochen. Die Frau war blutend auf die Straße geflüchtet und starb später im Krankenhaus. Der Ehemann hatte die Tat indirekt gestanden. Er war mit dem blutigen Messer in der Hand vor dem Haus verhaftet worden.

Bild: Xenia B.  / pixelio.de